Schädlingsbekämpfung Frankfurt – aktiv im Kampf gegen Wanzen, Mäuse und Ratten

Tailorstreet

Viele Gewerbetreibende und Haushalte in Frankfurt haben Ärger mit Schädlingen. Das muss nicht immer selbstverschuldet sein, oftmals suchen sich Schädlinge auch einen Weg zu den Räumlichkeiten, mit dem man nicht gerechnet hat. In Frankfurt sind in Sachen Schädlingsbekämpfung besonders aktiv:

  • Ratten und Mäuse

  • Bettwanzen

  • Fluginsekten

  • Marder

Schädlingsbekämpfung identifiziert auch Schädlinge

Wer nicht weiß, um was für einen Schädling es sich bei ihm handelt, kann auch mit einem Foto die Schädlingsbekämpfung Frankfurt bitten, dies zu bestimmen – dies wird kostenlos bestimmt. Gerade bei Wanzen, Asseln und verwandten Tieren sind die Unterschiede oft für den Laien schwer erkennbar und führen gerne auch zu Verwechslungen. Der Schädlingsbekämpfer kennt allerdings die Schädlinge sehr genau und kann bei ausreichend scharfem Bild auch schnell eine Identifizierung vornehmen. Während Bettwanzen immer wieder in der Hotellerie, aber auch in Privathaushalten vorkommen, sind es in der Gastronomie oft Mäuse, Ratten und Schaben, die Probleme machen – neben Fluginsekten.

HACCP Umsetzung durch Schädlingsbekämpfung Frankfurt

Ein Service der Schädlingsbekämpfung Frankfurt ist u.a. auch die Umsetzung von HACCP-Konzepten, die zur Einhaltung von Hygienevorschriften vorgesehen sind. Gerade in der Gastronomie und dem Lebensmitteleinzelhandel führt das Entdecken von Schädlingen durch Kunden häufig zum PR-Super-GAU. Ein einziger Kunde, der in einer Facebook-Gruppe ein Bild von einer Maus im Supermarkt oder der Bäckerei postet, reicht oft aus, um das Ausbleiben zahlreicher Kunden zu bewirken. Schlechte Nachrichten verbreiten sich in Windeseile in den sozialen Medien, – ein Knopfdruck auf dem Handy reicht zum Teilen aus. Von daher ist es vernünftig bereits im Vorfeld Maßnahmen zu ergreifen, die einen Schädlingsbefall von vorneherein unterbinden oder wenigstens unwahrscheinlich machen. Die Kammerjäger in Frankfurt beraten dazu gerne und setzen auch Maßnahmen um.

Prävention ist preiswerter als Nachsorge

Natürlich kostet auch Schädlingsbekämpfung Geld. Das ist in Frankfurt nicht anders als in anderen deutschen Städten. Aber das Geld für einen Schädlingsbekämpfer im Vorfeld ist gut ausgegeben, denn es verhindert noch viel höhere Kosten einer späteren Schädlingsbekämpfung oder gar die Kosten, die durch negative Publicity entstehen würden. Eine Zusammenarbeit mit einem Schädlingsbekämpfer ist daher für viele professionelle Gastronomen, Hotelbetreiber und Firmen selbstverständlich, da kontinuierliche Maßnahmen einen Schädlingsbefall verhindern helfen.